Schulspeisung an der Primary School Charter

 

Schon vor längerer Zeit erfuhren wir, dass die Kinder der Charter Primary School oft nicht genug zu essen haben. Und wenn, dann gibt es meist nur Maisbrei, kein Gemüse oder sonstiges. Gerade die "auswärtigen" Schüler, die wegen des langen Schulwegs die ganze Woche in der Schule bleiben, bekommen von ihren Eltern für die Woche vielleicht fünf Maiskolben mit auf den Weg.

Wir wollen deshalb für die Schule eine Schulspeisung einrichten. Dann soll ein kleiner Garten angelegt werden, für den wir das Saatgut beschaffen. Ein paar Säcke Maismehl werden wir wohl dennoch regelmäßig kaufen müssen. Und dann brauchen wir natürlich Geschirr, Besteck, vernünftiges Kochgeschirr und eine Kochstelle.

Um das Ganze vor Ort zu organisieren, wollen wir eine Frau aus dem Dorf einstellen. Das kostet  nicht allzu viel, so dass nach einer Anfangsinvestitionen vielleicht einige hundert Euro reichen, um mehrere hundert Kinder zu versorgen.